Trachten- und Handwerkermarkt in Neubeuern

09.06.2018 17:50 von Anton Hötzelsperger

Nach einem morgendlichen Gewitterguß erfreute sich das Kulturdorf Neubeuern eines schönsten Wetters und damit bester Voraussetzungen für den zweitägigen Trachten- und Handwerkermarkt auf dem malerischen Marktplatz von Neubeuern. Als Veranstalter fungierte wie seit 2010 der Volkstrachten- und Erhaltungsvererin "Edelweiß" Neubeuern mit dem Beurer Gwand. Mit über 100 Ausstellern, Anbietern und Handwerkern gehört der Neubeuerer Markt zusammen mit dem Gredinger Trachtenmarkt (am ersten Wochenende im September) zu den größten in ganz Bayern. Manfred Karl, der zusammen mit seiner Frau Sabine die Haupt-Vorbereitungen leistete, konnte eine große Anzahl von Ehrengästen begrüßen, zu ihnen gehörten unter anderem Ortspfarrer Christoph Rudolph, Ehrenvorsitzender Otto Dufter vom Bayerischen Trachtenverband mit seiner Frau Hilde, Landes-Schriftführerin Hildegard Hoffmann vom Bayerischen Trachtenverband, Ehrenvorsitzender Walter Weinzierl vom Bayerischen Inngau-Trachtenverband, Geschäftsführer Georg Bichler von der VR Bank Neubeuern, Marisa Steegmüller mit Tochter Sophie von der Flötzinger Brauerei Rosenheim sowie die heurigen Gast-Trachtenvereine. Dies waren der Trachtenverein "D´Loisachtaler Stamm" mit Vorstand Christian Hoffman sowie der Verein Lechler-München mit Vorstand Robert Markwitz. Schirmherr des heurigen Trachtenmarktes war Landesvorsitzender Max Bertl vom Bayerischen Trachtenverband, dieser sagte in seinem Grußwort: "Es ist eine Ehre, Schirmherr zu sein, wo nur Echtes und Rechtes vom Kopf bis zum Fuß gezeigt wird". Vorstand Anderl Artmann vom gastgebenden Trachtenverein dankte den vielen Helferinnen und Helfern für das Zustandekommen der Großveranstaltung und Sepp Engelberger als Leiter der Gruppe Beurer Gwand freute sich ebenfalls für das gute Zusammenwirken im Ort. Bürgermeister Hans Nowak hieß zu Beginn seines Grußwortes Alt-Bürgermeister Hans-Jürgen Tremmel willkommen und machte deutlich, dass der Neubeurer Marktplatz mit dem Flair der Inn-Schifffahrt eine ideale Stätte ist, um wieder einmal den Ort Neubeuern als "Perle des Inntals" zu zeigen. Auch Gauvorstand Schorsch Schinnagl wünschte den Freunden des Brauchtums und den Fieranten schöne Erlebnisse und Ergebnissse des Marktes. Umfangreich war das Rahmen- und Bühnenprogramm, unter anderem trugen hierzu der Spielmannszug der Gebirgsschützenkompanie Neubeuern, die Trachtenkinder von Altenbeuern und Neubeuern, die 6-Zylinder-Musi am ersten Tag bei. Unter den vielen Trachtlern aus nah und fern waren auch viele Mitglieder vom Gauverband Nordamerika im Rahmen ihrer heurigen Bayern-Reise zugegen.

Am zweiten Tag, Sonntag, 10. Juni beginnt das Marktgeschehen um 10 Uh rmit einem Jugendgottesdiensst direkt am Marktplatz, als Gast-Vereine präsentieren sich die "Alt Passauer Goldhaubengruppe" und die Historische Gruppen vom Gauverband I, zudem lassen sich zwischen den Auftritten der örtlichen Trachtenjugend  die Mitglieder der Altenbeurer Jagamusi hören.

Fotos: Hötzelsperger - Eindrücke vom Eröffnungstag beim Trachten- und Handwerkermarkt in Neubeuern

Weitere Informationen: www.neubeuern.de

Weitere Trachtenmärkte und Trachtenfeste u.a.:

  • 15. Juli Trachten- und Handwerkermarkt im Festzelt Lauterbach
  • 21. Juli Trachten- und Handwerkermarkt im Festzelt Prutting
  • 29./30. Juli Gautrachtenfest des Chiemgau-Alpenverbandes in Rottau
  • 14.-20. August 120jähriges Gründungsfest des GTEV Rossholzen am Samerberg
  • 7. Oktober 12. Bauernhiagst und Trachtenmarkt in Obing
  • 20./21. Oktober Ausstellung Brauchtum-Handwerk-Tracht in Kolbermoor

Zurück